ostbahnkirwa.de
Altenbahner Kirwaboum

 

Jonny Raum gewinnt Meisterschaft

Ehrungen für 10-jährige Mitgliedschaft.

Vielen Dank an die Jubilare!

 

Aktuelle News


Zurück zur Übersicht

06.02.2019

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung des Alten Bahner Kirwaboum e. V.



Am Freitag den 26.01.2019 trafen sich die Alten Bahner Kirwaboum zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Linde“ in Kainsbach. Nach einem reichhaltigen Essen wurde die Mitgliederversammlung um 21:00 Uhr offiziell vom 1. Vorstand Christian von Hoepfner eröffnet. Vor 42 Mitgliedern blickte dieser, mit freundlicher Unterstützung durch Florian Rösch, auf das vergangene Jahr zurück. Er bedankte sich bei den Anwesenden für das Vertrauen, welches Sie der Vorstandschaft mit den Neuwahlen im letzten Jahr entgegengebracht haben. Die Vorstandschaft traf sich im vergangen Jahr 9 Mal, nicht nur um die Kirwa in trockene Tücher zu bringen, sondern auch, um das Vereinsleben und Freizeitangebot zu planen. Neben dem mittlerweile traditionellen Vereinskartelturnier am Gründonnerstag, fand sich der Verein ebenfalls wieder beim Kirwa-Warm-Up am Baumplatz ein, bei dem die Oberkirwapaare des Jahres 2017 für das leibliche Wohl sorgten. Christian von Hoepfner bedankte sich zudem bei allen Mitgliedern und Helfern für die vergangene, großartige Kirwa, ihr Engagement und für alles, was die Kirwa wieder einmal einzigartig gemacht hat. Die Kirwa 2018 war wieder einmal ein voller Erfolg. Nach dem Jahresrückblick folgte die Ehrung der Mitglieder, die den Verein schon seit zehn Jahren unterstützen. Die Mitglieder, die dem Verein von Beginn an zur Seite stehen, werden anlässlich des diesjährigen 20-jährigen Vereinsjubiläums auf großer Bühne an der Kirwa selbst geehrt. Im weiteren Verlauf folgte der Bericht des 1. Kassiers Anja Günther, die der Versammlung die Zahlen des letzten Jahres vorstellte. Auch der 2. Vorstand Julian Pawlik meldete sich zu Wort und bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihren tollen Einsatz, ohne den, dieses grandiose Fest in Hersbruck nicht zu stemmen wäre. Die Vorstandschaft wurde einstimmig von der Versammlung entlastet und so konnte man sich den Wünschen und Verbesserungsvorschlägen widmen. Es wurde der Vereinskalender für das kommende Jahr vorgestellt und die Wünsche der Mitglieder entgegengenommen und diskutiert. Gegen 22:45 Uhr schloss der 1. Vorstand die Versammlung und entließ alle Mitglieder in den gemütlichen Teil des Abends.



Zurück zur Übersicht








 

 
Karte
Info